Zu langes Sitzen ist schlecht für dein Brustbein!

2 Minuten Lesezeit

Oft vernachlässigt und doch so wichtig! Jedenfalls wenn du viel am Tag sitzt.. aber wer tut das nicht?

Wer sich schon einmal mit den Auswirkungen von langem Sitzen beschäftigt hat, der kennt die negativen Auswirkungen wie unter anderem ein vorgekipptes Becken, einen schwacher Rumpf und eine vorgeneigte Brustwirbelsäule.

Doch eine Partie des Körpers, welche sehr selten angesprochen wird, sind die Muskeln und faszialen Stränge des Halses und des Brustbeines.
Verkürzt diese Region zieht sie den gesamten Kopf in Richtung Brust und schwächt Bewegungen sowie Stabilität im Bereich der Halswirbelsäule und des Brustkorbes.

Doch die Behandlung ist extrem simpel:
Stell dich aufrecht hin, richte deine Brustwirbelsäule auf, leg deinen Kopf in den Nacken und atme tief ein und aus. Um zu variieren kannst du deinen Kiefer bewegen, dein Gewebe an der Brust mit den Händen Richtung Bauch oder Seite ziehen oder aber auch den Kopf leicht zu beiden Seiten drehen.

Kräftigungen sind meist nicht separat nötig, sofern du Brust und Bauch trainierst.

Nutzer haben sich zuletzt Folgendes angeschaut

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.