WIE DU DEINE ZIELE SETZT..

..UND WIE DU SIE SETZEN SOLLTEST

question-2

WAS WILLST DU WIRKLICH?

„Ich möchte 5kg abnehmen“

Nein, möchtest du nicht. Und ich sag dir auch wieso.
Jeder kennt es: Ob man selbst oder Freunde, diesen Satz hast du sicher schon einmal gehört.

Doch du willst nicht irgendeine Zahl auf einem Blatt Papier verbessern.
Dein BMI lässt dich nicht aufschreien.
Dich interessiert auch nicht die Zahl auf der Waage.
Dich interessiert eigentlich nicht dein prozentualer Fettgehalt im Körper.

Dich interessiert, was du mit dieser Zahl verbindest. Und das ist Gewicht. Ein runder Bauch. Unwohlsein. Vielleicht sogar leichte Verzweiflung oder im schlimmsten Fall Selbsthass. Du willst besser aussehen.

So geht es den meisten Menschen, die sich entscheiden Sport zu machen.

Ich hatte einen Kunden mit einem Gewicht von 113kg. Ich fragte ihn nach seinen Zielen. Er antwortete: Ich will unbedingt unter die 100 Kilo. Ich entgegnete mit einer simplen Frage: Warum gerade 100kg? Er konnte mir darauf keine Antwort geben.
Deshalb hab ich ihn gefragt: Was wäre, wenn du mit 100kg genauso aussiehst wie jetzt? Er meinte er wäre enttäuscht.

Und daran sieht man: Du willst nicht 13,67kg abnehmen und den Ideal-BMI erreichen. Du willst einfach gut aussehen.

warning

DAS WICHTIGSTE THEMA IM SPORT

Und damit willkommen bei einem der wichtigsten Themen. Dieses Thema bestimmt alles. Deinen Trainingsplan. Deine Kraft. Deine Ausdauer. Deine Ernährung. Deinen Erfolg. Ich rede von dem, was über dem Sport steht. Über der gesunden Ernährung. Ich rede von deinen Zielen.

Sei ehrlich zu dir: Welche Ziele hast du dir gesetzt?

Was willst du mit deinem Sport erreichen?
Weshalb achtest du auf die Ernährung wie du es jetzt tust?
Oder sogar: Weshalb tust du etwas bestimmtes nicht?


Wenn du auf diese Fragen keine konkrete Antwort findest ist dieser Artikel perfekt für dich! Doch was macht ein gutes Ziel überhaupt aus?

cup

WAS MACHT EIN ZIEL ZU EINEM ZIEL?

Ein Ziel muss immer ein Gegensatz zu einer jetzigen Situation sein und alle relevanten Aspekte durchlaufen.

Lass uns das gemeinsam an einem Beispiel festmachen:

1

  • Mach dir zunächst deine Ausgangssituation klar. Stell dir bildhaft eine Wüste vor. Rund um dich herum nur Sand. Dein Ziel ist die Oase im Norden.
  • Ausgangssituation: Du fühlst dich unwohl in deinem Körper.
  • Ziel:Du willst dich im eigenen Körper wohler fühlen.

2

Als Erstes solltest du dich fragen, wie du dieses Ziel erreichen kannst. Was für einen Weg schlägst du ein?
Ziel: Wohlfühlen im eigenen Körper.
Weg: Regelmäßig Sport ausüben.

3

  • Jetzt frag dich, wie genau du die Ziele erreichen willst. Wie genau sieht dein Weg aus?
  • Weg: Regelmäßig Sport ausüben.
  • Aussehen: 2x wöchentlich eine Stunde Sport mit dem besten Freund.

4

  • Wie lange dein Weg ist kannst du nicht wissen. Aber wie lange würdest du am liebsten Laufen?
  • Weg: 2x wöchentlich eine Stunde Sport ausüben.
  • Zeit: Sechs Monate.

5

  • Woher weißt du aber, wie weit dein Ziel von dir entfernt ist? Gibt es Wegweiser? Und denk dran was du wirklich willst. Und das ist nicht irgendeine Zahl zu ändern.
  • Zeit: Sechs Monate.
  • Überprüfung: Foto vor dem Spiegel von der Seite, sowie eigenes Wohlbefinden spüren.

Glückwünsch, du hast dein Ziel erfolgreich formuliert!

book

Fassen wir zusammen

Du musst dir natürlich realistische Ziele setzen. Das wird oft gesagt. Doch was immer vergessen wird: Du musst dir wahre Ziele setzen. Ziele, die du wirklich erreichen willst. Fokussiere dein reales Ziel, nicht das oberflächliche. Das kannst du den anderen erzählen wenn sie dich nach deinem Ziel fragen. Da sagt man ja nicht unbedingt ‚Ich will ’nen geilen Arsch‘ oder ‚Ich will mich endlich wohlfühlen‘. Aber setzt dich bitte nicht auf die ‚Ich will 10kg in 4 Wochen abnehmen‘-Liste. Die ist bereits mit Millionen Menschen gefüllt -erfolglos.

Hast du erst einmal dein Ziel formuliert fällt es dir viel leichter dieses auch zu erreichen. Einfach zu sagen „Ich will abnehmen“ wird dich zu gar nichts führen. Ziele formulieren ist nicht schwer. Du solltest es nur wenigstens einmal getan haben.