Wofür stehst du? Wer bist du?

3 Minuten Lesezeit

Wer bist du? Kannst du diese Frage mit Gewissheit und Klarheit beantworten?

Du solltest wissen, wofür du stehst. Klingt sicher etwas verrückt, dass von jemandem zu hören, der 21 ist und sein Studium gerade erst abgeschlossen hat. Doch ich rede nicht von einem ausgearbeiteten Lebensplan. Den habe ich sicher auch noch nicht. Ich rede von Prinzipien und Idealen. Welche hast du? Welche leiten dich? Wofür stehst du? Was macht dich aus? Wer bist du?

Bist du ein Mensch, der die Dinge ruhig angeht, für Vertrauen steht, sich gerne für andere einsetzt? Oder eher der laute Draufgänger, der sein eigenes Ding möglichst gut durchzieht? Interessieren dich andere Menschen? Wie urteilst du über sie? Wie urteilst du über dich? Welche Eigenschaften findest du gut? Welche schlecht? Welche hast du selbst? Antworten auf diese großen Fragen zu finden ist nicht leicht. Du kannst sie nicht mal eben nebenbei lösen. Doch das bedeutet nicht, dass du sie nicht finden kannst, wenn du es versuchst.

Deine Antworten müssen nicht bis zum Grab ausgearbeitet und in Stein gemeißelt sein. Gerne darfst du sie auch ändern. Doch auch hier solltest du aufpassen, dass du nicht zu sprunghaft wirst. Deine Ideale können zwar eine 180° Drehung machen, doch das sind eher einschneidene Erlebnisse. Wahre Ideale bauen sich mit Lebenszeit auf und werden nicht einfach nach Lust und Laune ungestoßen.

Doch warum solltest du dich überhaupt damit beschäftigen? Wenn du weißt, wofür du stehst uns wer du bist, dann weißt du auch, wie du dich in jeder Situation ideal verhälst. Nur dann erreichst du deine Ziele. Nur dann hast du Klarheit.

In meinen Kreisen (Arbeit, Freunde, Bekannte) kann ich ein interessantes Muster feststellen. Leute, die sich diese Fragen nicht beantworten können, gehen insgesamt anders mit Emotionen um. Sie reagieren schneller und sensibler auf Gefühle, haben Stimmungsschwankungen und neigen eher dazu, Dinge in sich hineinzufressen oder sich gegenüber anderen schneller negativer zu äußern.
Erkennst du diese Verbindung auch bei dir, dann weißt du jetzt, woran du arbeiten solltest.

‚The more you know who you are and what you want the less you let things upset you.‘

teilen
Teile dieses Wissen mit deinen Freunden:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.