Willst, musst, sollst oder kannst du?

3 Minuten Lesezeit

Wieviele Finger brauchst du, um abzuzählen wie oft du dich vor etwas gedrückt hast? Ich bräuchte dafür sicher mehr Hände.

Warum drücken wir uns vor Dingen? Wie gehen wir mit Herausforderungen um? Zwei essentielle Fragen, denen sich jeder im Leben stellen muss. Bevor wir eine Herausforderung angehen, müssen wir sie anerkennen. Bevor wir sie anerkennen, müssen wir sie erkennen.

An der Sprache eines Menschen – auch deiner eigenen – kannst du oft heraushören, in welchem Stadium du dich befindest. Wie du mit einer Herausforderung oder einem Problem derzeitig umgehst. Lass uns das an einem Beispiel festmachen:

„Ich sollte Sport machen“.
Die Betonung liegt hier ganz klar auf dem ’sollte‘. Denn in dieser Phase hast du das Problem erkannt, aber noch nicht anerkannt. Denn es gibt so vieles, was du tun solltest. Spenden. Menschen helfen. Oma Truthilde über die Straße führen. Deinem Nachbarn den vor 2 Jahren ausgeliehenen Zollstock wiederbringen. Brav jeden deiner Gewinne dem Finanzamt melden. Den Müll trennen. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass es irgendeine wahre Wichtigkeit für dich hat. Es ist ein erster Schritt, ein Gedanke, mehr aber nicht. Schon besser ist da ein:

„Ich könnte Sport machen“.
Mit dem Wort können implizierst du, dass du Wissen besitzt. Das du in der Lage bist, Sport zu machen. Das du das Problem nicht nur erkennst, sondern anerkennst. Du weißt, dass du Sport machen kannst.. aber.. tust du das auch?

„Ich muss Sport machen.“
Schon vieles besser. Wichtig ist natürlich, dass du nicht zu dieser Aussage gezwungen wirst. Sie muss zu 100% von dir kommen. Müssen ist kein Können und Sollen mehr. Müssen ist eine Form des Zwangs. Eine eigene Intention. Ein Ziel vor den Augen. Du weißt, warum du Sport machen musst. Daher machst du es auch. Doch die Spitze ist

„Ich will Sport machen“.
Wenn aus den Zwängen einer eigentlichen Herausforderung eine Leidenschaft wird. Genau dann bist du an dem Punkt angekommen, wo du sicher behaupten kannst, dass du die Herausforderung zu 100% gemeistert hast.

Achte im Alltag auf deine eigene Wortwahl wenn es um Herausforderungen geht und erkenn selbst, wie weit du bist.

Nutzer haben sich zuletzt Folgendes angeschaut

#ziele #zieleerreichen #zielen #zielesetzen #zielerreicht #zielerreichen #zielesetztmannselber #zielemussmanhaben #zieleverfolgen #zielehaben #zielevoraugenhalten #zieleumsetzen #zieleereeichen #zielefokussieren #zielereicht #zieleimleben #gesundheit #gesundheitswesen #gesundheitstipps #gesundheitsmanagement #gesundheitistalles #gesundheitsberatung #gesundheitgehtvor #gesundheitstrainer #gesundheitsfakten #gesundheitscoach #gesundheitistnichtbezahlbar #gesundheitundfitness #gesundheitssport

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.