Sorry, Zucker macht dick

3 Minuten Lesezeit

„Der Burger macht dich nicht dick. Das ist der Kalorienüberschuss.“ Es ist schon interessant, wenn neben den paar vernünftigen Leuten(Mahli,Milena,Wolf) die ganzen Wochenendfortbildungs-Ernährungsberater plötzlich alle davon sprechen, dass Zucker nicht giftig ist.

Ach,echt? Ich dachte ein Löffel haut mich um. Doch nein, es kommt wohl nur auf den Kalorienüberschuss an. Ja, stimmt, das tut es. Doch die Frage ist, wodurch du diesen erreichst. Wahrscheinlich weniger durch Gemüse, ausgewogene Ernährung mit Fokus auf Deckung der Mikros und Ballaststoffe.

Sondern eben durch die geschmackliche Toleranz von Zucker, die zu einem Überkonsum führt. Oder die im Heißhunger-Post (8) erklärten Lebensmittel mit hoher Energiedichte dank Zucker, Fette, Salz, Fleisch und Stimulantien in der Kombination.

Daher wird von Krankenkassen und im Public Health auch damit geworben, dass man den „bösen“ Zucker reduzieren soll. Besonders weil eben fast kein Schwein auf seinen Mikros achtet und man irgendwie an diese Leute nunmal rankommen muss. Der Durchschnittsmensch braucht simple Anleitungen. Mit einer Grammzahl pro KG Körpergewicht plus Alter plus Geschlecht wird das kein Erfolg. Keiner dieser Leute wird seinen Zuckerkonsum wegen eines Plakats oder einer Werbung einstellen, aber womöglich reduzieren, was ja das eigentliche Ziel ist. Noch besser wird es, wenn Leute den Zucker reduzieren und auf gesündere Alternativen aka Obst oder Honig umsteigen. Jackpot, harte Werbebotschaft, aber Ziel erreicht.

Das Zucker nicht direkt auf die Hüften geht, Fett, Salz und Fleisch per se nicht ungesund sind, ist logisch. Das behauptet auch niemand der minimalste Ahnung von der Materie hat. Ein Psychopath, ein Messer und eine Knarre sind per se auch meist okay, sofern sie nicht gemeinsam in einem Raum sind.

Mischt man jedoch diese Komponenten gibt es Probleme. Die Frage ist dann nur, ob man die Knarre(den Zuckergehalt) und den Psychopathen nicht einfach strikter beobachtet, damit es seltener zu solchen Situationen kommt. Daher die harten Werbebotschaften (siehe meine Überschrift) mit gutem Kern, bei denen kluge Köpfe innerlich Kopfschütteln sollten, die allerdings eine etwas verstecktere Absicht haben.

Nutzer haben sich zuletzt Folgendes angeschaut

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.