Social Media Stress reduzieren

2 Minuten Lesezeit

HEY! DU MUSST UNBEDINGT AUF INSTAGRAM BLEIBEN!!

Stress ist so vielseitig. Allein eine geschriebene Aufforderung versetzt deinen Körper in kurze Alarmbereitschaft. Durch Social Media und Smartphones sind wir rund um die Uhr erreichbar. Wer von euch schaut noch eben kurz auf sein Handy, bevor er sich endgültig schlafen legt?

Apps sind darauf programmiert uns süchtig zu machen. Abhängigkeit ist das Ziel jedes Entwicklers. Denn wer abhängig ist, der nutzt die App öfter und sieht dementsprechend häufiger Werbung. Geld regiert die Social Welt.

Dieser Social Media Wahn schafft Stress. Mehrere Stunden täglich verbringen wir durchschnittlich am Smartphone. Oft entsperren wir grundlos unsere Handys, um sie Sekunden später wieder auszuschalten.

Wir sprechen hier von Sucht. Doch es gibt viele Methoden, wie du dagegen vorgehen kannst:

1. Schalt jede Form der Benachrichtigung aus. Töne, Vibration, LED und bestenfalls sogar die Push-Benachrichtigungen.

2. Sofern du deine Benachrichtigungen auf dem Lock Screen nicht ausschalten willst: Lass sie immer ausgeklappt anzeigen. Hast du erst einmal dein Handy richtig in der Hand um die Nachricht zu vergrößern, ist das Risiko für eine weitere Nutzung größer.

3. Entferne Social Media Apps aus deinem Homescreen. Wenn etwas schnell erreichbar ist, wird es schnell angeklickt. So denkst du zweimal darüber nach, ob sich ein Blick lohnt.

4. Nutze Apps zum Anzeigen der Bildschirmzeit. Versuch diese Zeit Woche für Woche zu reduzieren.

Kennst du noch weitere Tipps?

Nutzer haben sich zuletzt Folgendes angeschaut

#stress #gestresst #entspannen #entspannung #erfolg #relax #burnout #urlaub #paare #wellness #genießen #alltag #leben #lebenslustig #ruhe #fitter #timetorelax #sommer #erholung #gesundheit #stressfreiezone #stressfree #persönlichkeitsentwicklung #zukunft #fitness #gesund #problemelösen #motivation #chillen #yoga

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.