Keine Zeit für Sport wegen der Schule​

Sport und Lernen ist gleichzeitig möglich!​

Besser Lernen durch Sport

Ob Schule oder Studium: Manchmal hast du bestimmt das Gefühl, dass du keine Zeit mehr für deinen Sport hast. Eine Klausur steht an. Bis zur mündlichen Prüfung dauert es nicht mehr lang. Du hast so viele Hausaufgaben und so viel Lernstoff. Du kommst kaum hinterher. Deinen Sport musst du leider vernachlässigen. Den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen. Keine Minute Zeit für etwas anderes. Keine Sekunde Zeit um an Sport zu denken.
Ich muss zugeben: Ich kann dich ein wenig verstehen. Ich bin gerade selber am Studieren. 30 Stunden Arbeit die Woche, tausende Seiten zu Lesen. Und das Lernen hat ja auch Vorrang vor dem Sport, vollkommen klar. Doch Sport ganz aus dem Tagesplan zu streichen ist falsch.. und kann dich sogar am Lernen hindern.

Es gibt einige Studien zu dieser Aussage. Kurz gefasst war das Ergebnis dieser Studien, dass die Testpersonen, die während des Lernens weiterhin ihren Sport gemacht haben, deutlich mehr Lernstoff behalten haben. Das ist auch ganz leicht begründet: Sport treibt nicht nur deinen Körper auf Höchstleistung, sondern auch deinen Kopf. Sport fördert ohne Zweifel die Leistungsfähigkeit deines Gehirns. Also wenn dein Kopf mal vor Algebra anfängt zu Dampfen, gönn dir ’ne Pause. Mach Sport.

Die drei besten Tipps

Ob Schule oder Studium: Manchmal hast du bestimmt das Gefühl, dass du keine Zeit mehr für deinen Sport hast. Eine Klausur steht an. Bis zur mündlichen Prüfung dauert es nicht mehr lang. Du hast so viele Hausaufgaben und so viel Lernstoff. Du kommst kaum hinterher. Deinen Sport musst du leider vernachlässigen. Den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen. Keine Minute Zeit für etwas anderes. Keine Sekunde Zeit um an Sport zu denken.

Regelmäßige Pausen

Vier Stunden durchlernen und dann für lange Zeit entspannen bringt nicht viel. Sinnvoller ist es jede halbe Stunde für fünf Minuten Pause zu machen. Merkst du aber auch sicher selbst in der Schule. Ohne Pause in einer Doppelstunde fängt der Kopf langsam an zu qualmen. Nimm dir auch vor in jeder Pause was zu trinken. Dein Gehirn braucht Wasser um vernünftig zu arbeiten. Das brauch ich sicher nicht näher zu erläutern.

Leg das Handy weg

Und komm mir jetzt nicht mit „Das sagst du so leicht“. Leg es einfach weg. Social Media Zwang ist Schwachsinn. Die Leute an deinem Handy können auch mal eine Zeit lang warten. Das eine coole YouTube-Video kannst du dir auch später ansehen. Oder du setzt es dir als „Belohnung“. Wenn du Lernstoff X begriffen hast, dann guckst du in der Pause das Video.

Kurzes Zwischentraining

Ein kurzes Training ist immer besser als kein Training. Mach lieber zehn Minuten ein richtig effektives Workout. Das ist besser als nichts. Sich irgendwie zu bewegen ist immer besser als gar nichts zu tun. Bau Lernen doch auch mal in deinen Sport ein. Nach jeder Übung eine Karteikarte durchlesen.

Ein magischer Trick

Hast du zur Zeit kaum Lernstoff? Es steht keine Klausur in den nächsten Tagen oder Wochen an? Und du hast trotzdem keine Zeit für Sport? Dann ist alles was aus dir spricht deine Faulheit. Oder der „innere Schweinehund“ wie man oft sagt. Das kann ich dir auch ganz leicht verdeutlichen. Hol dir einen Taschenrechner und rechne mit. Ich zeig dir nen Zaubertrick.
Nimm dir einen Taschenrechner zur Hand. Als Startwert nehmen wir 168.168
Wieviel schläfst du durchschnittlich pro Tag? Acht, sieben, sechs Stunden? Nimm die Anzahl an Stunden und multiplizier diese mit 7. Dann ziehst du das Ergebnis von den 168 ab.168 – 7x Stunden an Schlaf
Danach ziehst du deine Wochenstunden in der Uni oder der Schule ab. Dein Weg zur Schule zählt natürlich dazu!Ergebnis – Wochenstunden in der Schule oder Uni inklusive Schulweg
Wieviel Zeit verbringst du täglich im Badezimmer? Oder: Wieviel Zeit ist wirklich nötig? Nimm die Zahl und rechne die wieder x 7. Zieh sie wieder ab.Ergebnis – 7x Zeit im Bad
Hast du bestimmte Hobbies, die du wöchentlich ausübst? Beispielsweise wöchentlichen Gitarrenunterricht? Zieh die Zeit auch noch einmal ab.Ergebnis – Zeit für Hobbies pro Woche
Von deinem Ergebnis ziehst du jetzt wieder 7 und noch einmal 14 ab.Die 7 steht für das Essen. 14 steht für 2 Stunden Lernen pro Tag.Ergebnis – 7 – 14
>Welche Zahl steht da jetzt bei dir? Deine magische Zahl ist… mindestens 10, richtig?>Ergebnis = >10

Soviel Zeit hast du noch für deine restlichen Freizeit übrig – und somit für deinen Sport. Klar bekomme ich jetzt sicher von dir zu hören „Ich will auch mal chillen“.

Dazu kann ich nur folgendes sagen: Ich habe diesen Test bei über 100 meiner Kunden angewandt. Die durchschnittliche Freizeit lag bei über 30 Stunden! Und selbst wenn du einmal wirklich nur an die 10 bis 15 Stunden hast. Dann mach dreimal die Woche für eine halbe Stunde Sport. Das sind 1,5 von deinen über zehn „Chiller-Stunden“. Passende Workouts findest du in meinem Workout Creator! Noch Fragen du Sportmuffel?

Sieh dich ruhig weiter um oder folge mir auf Instagram für weitere solcher Beiträge!