Schalte deinen Kopf aus.

2 Minuten Lesezeit

Wir merken Schmerzen meist erst, wenn es schon viel zu spät ist. Häufig hört man die Leute mit einem Hexenschuss oder Bandscheibenvorfall sagen, dass ihre Schmerzen ganz plötzlich kamen. Doch das entspricht nur in den wenigsten Fällen auch der Wahrheit.

Anders als vor einigen tausenden Jahren versuchen wir heutzutage alle Formen von Problemen mit dem Kopf zu lösen. Wir verwandeln uns schließlich auch gesellschaftlich auf eine Ebene, bei der körperlich aktive Jobs weniger Verdienst erbringen und Denker gut bezahlt werden. ⠀
Wenn du dich nie bewegst und nicht die Möglichkeiten, Funktionen und Signale deines Körpers kennenlernst, kannst du auch nicht situationsgerecht handeln – sofern du Situationen überhaupt erkennst.

Daher: Sensibilisiere deinen Körper. Am einfachsten funktioniert das, wenn du dich ruhig hinlegst oder -setzt, deine Augen schließt, versuchst den Kopf auszuschalten und dich nur auf deinen Körper zu konzentrieren. Versuch deinen Pulsschlag wahrzunehmen, Verspannungen zu erkennen oder aktiv zu Atmen. Irgendwann machst du das im Stand, beim Gehen und letztendlich auch im Alltag. Du wirst merken, welche Positionen und Bewegungen dir gut tun.

teilen
Teile dieses Wissen mit deinen Freunden:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.