Magersucht bei Jugendlichen

3 Minuten Lesezeit

Durch die Vielzahl an gesundheitsorientierten Coaches kommt ein wichtiger Aspekt im Sport in den letzten Jahren immer mehr in den Vordergrund und wird sich hoffentlich bald komplett durchsetzen. Trainingspläne werden immer öfter nicht mehr nach den Symptomen, sondern nach den Ursachen gestellt. Beispielsweise werden Rückenschmerzen mit hüftöffnenden Übungen behandelt.

Langsam sollte dieses Prinzip auch in die psychischen Abteilungen von Sport- und Ernährungsverhalten übernommen werden. Beispiel: Magersucht bei Jugendlichen.
Die aus meinem Erfahrungswissen zwei häufigsten Gründe für Magersucht sind Kontrollverlangen und Selfshaming. Erster Grund wird nur leider meist vollständig vernachlässigt. Jugendliche habe oft ein Problem: Sie nehmen an zu wenig Kontrolle zu besitzen. Die Schule schreibt feste Zeiten vor, die Eltern stellen Regeln auf, die älteren Kinder geben das Verhalten der Jüngeren vor, Medien und die Masse bestimmen Trends jeglicher Art, der Körper macht, was er will und Stimmungsschwankungen hat der Kopf auch noch. Jugendliche sehen diese Zeit als Kontrollverlust an.

Doch der Mensch fühlt sich unter einem gewissen Maß von Kontrolle und Sicherheit wohl. Um sich diese Kontrolle zu erschaffen nehmen die Jugendlichen den einzigen Bereich aus ihrem Leben, bei dem sie meinen volle Kontrolle zu haben: Sie hungern. Denn hier können sie entscheiden, was wann wo und wie gegessen wird. Eltern haben hier meist eher auch bei Vorgaben eine pseudokontrollierende Funktion.

Was sollten wir jetzt tun? Die Essstörung behandeln und die Person zum Essen führen? Oder hinter die Symptome schauen und den Jugendlichen Sicherheit verschaffen. Ursachenorientiert Handeln bei Problemen ist eine der wichtigsten Schritte und kann zahlreiche Türen öffnen.

PS: Das Header-Bild sind keine magersüchtigen Teenager, es ist nur eine Visualisierung von Jugendlichen.

teilen
Teile dieses Wissen mit deinen Freunden:
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.