Entspannung – Innere Ruhe finden

Probier's mal mit Gemütlichkeit

Mit Ruhe und Gemütlichkeit

Du fühlst dich ständig müde und schlapp? Bist erschöpft, ganz egal wie viel du schläfst? Bist lustlos und immer müde? Willst Stress effektiv und nachhaltig abbauen? Willst abnehmen, aber es will einfach nicht klappen? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich! Ich zeige dir, wie du richtig abschalten kannst!

Was stresst dich im Alltag? Der Beruf? Die Schule? Hohe Ansprüche an dich selbst? Private Konflikte? Geldsorgen? Haushalt? Kinder? Autofahren? Krankheit?

Es gibt eine große Herausforderung der wir uns alle stellen müssen: Richtig zu entspannen. Das können die wenigsten unter uns. Wir sind ständig unter Stress. Oft sind es familiäre Probleme, Probleme mit dem Partner oder berufliche Schwierigkeiten. Irgendetwas belastet uns Menschen jeden Tag.
Unser Körper macht das jedoch nicht auf Lebenszeit mit. Dein Körper leidet immens unter der Folgen von Stress.

Stress kann so vieles sein

Arbeitsstress

Der Vorgesetzte kommt morgen aus dem Urlaub zurück und prüft natürlich direkt, ob auch alles richtig läuft. Diese Verantwortung lag bei Paul. Jetzt am besten noch hundert mal durch das Gebäude hetzen. Alles perfektionieren was möglich ist. Schweißperlen bilden sich auf seiner Stirn.

Intervallschlafen

Sinje hat einen Kongress in Hamburg. Fünf Minuten mehr Schlaf sorgen dafür, dass sie ihren Zug Richtung Heimat München verpassen wird. Das gibt Stress mit dem Partner. Jetzt heißt es: Aus dem Bett aufspringen, zehn Dinge gleichzeitig tun, zum Zug rennen und dann auf der langen Zugfahrt wieder einschlafen. Das Taxi in München kriegt sie, wenn sie schnell genug ist.

Familientreffen

Das Familientreffen bei Tom artet mal wieder aus. Tante Eltraud ist dafür alle Politiker rauszuwerfen, die würden nur Terror bringen. Ihre Tochter argumentiert dagegen. Ein Streitgespräch entwickelt sich. ‚Sag du doch auch mal was!‘ Toms Schultern ziehen langsam hoch und sein Kopf versinkt immer tiefer. Bloß verstecken.

Weihnachten

Die letzten Geschenke für Weihnachten besorgen. Durch die Läden drängen, möglichst als erster an der Schlange stehen. Das Herz rast. Paula kriegt nicht so gut Luft. Die Schultern tun weh von den vielen Tragetaschen. Zwei Geschenke fehlen noch.

5 Tipps für eine entspannte Seele

Den wichtigsten Tipps muss ich dir vorab geben: Viele kleine Erholungen sind wichtiger als wenige große. Lieber jede Stunde für fünf Minuten entspannen als sechs Stunden durcharbeiten und sich der Entspannung für den Großteil der Zeit zu entziehen. Probier es einmal aus, dein Körper wird es dir danken!

Such dir einen aktiven und einen passiven Ausgleich für deine Freizeit. Passiver Ausgleich wäre beispielsweise das Schließen der Augen und entspannen. Aktiver Ausgleich wäre beispielsweise das Besuchen eines Parks. Beides ist genauso wichtig!

Offensichtlich: Treib Sport! Je mehr Erfahrungen du im Sport machst, desto eher und desto besser lernst du es, auf deinen Körper zu achten und richtig zu reagieren. Dir fallen Verspannungen viel schneller auf und sie treten zudem viel seltener ein.

Achte auf deine Atmung: Achte öfter mal auf deine Atmung. Wie atmest du? Langsam? Schnell? Atmest du tief ein? Atmest du in den Brustkorb oder in den Bauch? Versuch deine Atmung zu kontrollieren. Atme ruhig und langsam in den Bauch ein.

Mach Entspannungsübungen. Dauerhafte Überanstrengung schwächt das Immunsystem. Die richtigen Übungen helfen dir abzuschalten, die Ruhephase zu genießen und mehr Energie für die nächste Höchstleistung zu zeigen!

Sieh dich ruhig weiter um oder folge mir auf Instagram für weitere solcher Beiträge!