Bodypositivity oder einfach nur fett?

6 Minuten Lesezeit

Du hast ein Schönheitsideal. Auch wenn du jemand bist, der viel Wert auf die richtigen Charaktereigenschaften legt. Menschen sollten in den meisten Kontexten über das Innere beurteilt werden. Doch sieht ein Mensch für dich interessanter aus, dann ist er das auch. Dabei spielen zum Beispiel Merkmale wie die Gesichtszüge, die Farbe der Augen, Haare und der Haut sowie die Figur eine große Rolle. Ich finde Frauen mit blonden oder roten Haaren meist attraktiver. Das ist kein Sexismus oder verwerflich, sondern eine Vorliebe. Sie unterscheidet sich nicht sonderlich davon, dass ich Ananas auf Pizza nicht mag und du womöglich diese Kombination liebst. Anderer Mensch, anderes Empfinden.

Gesellschaftlich gibt es natürlich auch Normen und Akzeptanzkriterien, die sich regelmäßig ändern, besonders wenn es um DIE ideale Körperfigur geht. Auf der anderen Seite gibt es für eine verbesserte Selbsteinschätzung und wissenschaftliche Analysen Skalen wie den BMI, der ab einem gewissen Grad die Magersucht und Fettleibigkeit diagnostiziert.

Wer nicht in den positiven Bereich an gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Normen fällt, kann in den falschen Kreisen schnell psychische Folgen davon tragen. Um den gesellschaftlichen Zwängen zu entkommen, gibt es in den letzten Jahren immer mehr Bewegungen im Social Media. Mit Hashtags wie bodypositivity soll makelloses Aussehen nicht als Standard angenommen werden. Vermeintliche Makel wie ein Übergewicht, Dehnstreifen, Cellulite etc. werden als normal dargestellt.

Ich find es wahnsinnig schön, dass wir uns von den 90-60-90 Idealen und gestellten Modelfotos auf Instagram entfernen. Leute sind allgemein zufriedener mit ihrem Körper. Besonders bei jungen Frauen können unrealistische Ideale schnell zu einer psychischen Belastung werden. Trotz Übergewicht Liebe für seinen Körper zu besitzen ist wichtig. Gerade dann wird ein positives Selbstbewusstsein benötigt.

Doch hier kommt der Alarm zum Wachrütteln: Nur weil du den #bodypositivity nutzt ist das keine Ausrede dafür, übergewichtig zu sein.

Teil 1 auf meinem Profil gelesen? Gut, dann gehts hier weiter, hör zu:

Jeder von uns kann gerne ein paar Kilo zu viel oder zu wenig haben. Ganz egal was der Grund dafür ist, es ist bei unserem heutigen Ess- und Bewegungsverhalten verständlich. In den meisten Fällen ist Übergewicht nachvollziehbar und gesundheitlich unbedenklich. Doch das gilt nur bis zu einem gewissen Grad. Deswegen existieren die wissenschaftlichen Skalen. Denn hier geht es nicht mehr um Schönheit und positives Denken. Hier geht es um Gesundheit. Und es gibt so verdammt viele Möglichkeiten etwas dagegen zu tun. Hunderte Programme online, jederzeit gratis verfügbar.

Viele Menschen sind sich ihres Übergewichts nicht bewusst, wie verrückt es auch klingen mag. Aber im Gegensatz dazu gibt es Menschen, die bewusst mit Hashtags auf Instagram werben und sich ihres Übergewichts bewusst sind. Unter einigen dieser Hashtags findet man Männer und Frauen mit einem Körperfettanteil von weit über 40%. Sofern du aktiv daran arbeitest deinen KFA zu reduzieren, find ich das auch gut. Damit tust du etwas Sinnvolles für dich und vermittelst anderen Menschen positive, schöne und gesunde Werte.

Doch sei niemand, der sich unter diesen Hashtags und Bewegungen versteckt, obwohl du dir deines Übergewichts bewusst bist. Denn das stellt ein gesundheitliches Risiko für dich dar. Die Schädigung deiner Organe, der erhöhte Blutdruck, das erhöhte Risiko für Zivilisationskrankheiten, das erhöhte Herzinfarktrisiko, die Überbelastung deiner Gelenke.

Ich schreibe Menschen ungern vor wie sie zu leben haben. Doch aus vielen Gründen liegt mir die Gesundheit anderer sehr am Herzen. Wenn du mit den Risiken vertraut bist und nichts ändern willst, dann ist das okay.

Doch Bodypositivity ist keine allgemeine Ausrede für Fettleibigkeit und die gesundheitlichen Folgen. Liebe deinen Körper in jeder Situation (ich wollte fast „auch in schweren Zeiten“ schreiben, haha). Aber arbeite auch daran, diesen gesundheitlich in Bestleistung zu bringen. Er ist der einzige Körper den du hast.

Nutzer haben sich zuletzt Folgendes angeschaut

#bodypositive #bodypositivity #kurven #schlank #abnehmen #selbstwert #bewusstsein #liebedichselbst #wertschätzung #bodypositivewomen #loveyourself #plussizefashion #plussize #curvymodel #curvygirl #selbstliebe #übergewicht #wiegetag #wwmädels #embraceyourcurves #bodydiversity #everybodyisagoodbody #liebedich #kurvig #kurvigschön #kurvigefrauen #mollig #molligefrauen #kurvenmädchen

Durch die Nutzung der Website stimmst du der DSE und dem Haftungsausschluss zu. Mehr Infos.